Ferienspaß für kleine Römer!

Die Sommerferien stehen vor der Tür und auf alle Kinder, die nicht mit ihren Eltern in den Urlaub fahren, warten spannende Abenteuer: Das Archäologische Museum Hamburg stellt Daheimgebliebenen Fahrkarten für die spannende Welt der Archäologie aus – und los geht es auf eine Zeitreise in die Welt der alten Römer. Am 3. und 4. August können alle Ferienkinder an einem Schreibworkshop teilnehmen: Mit Papyrus, Schreibrohr und Tinte und werden sie zum Rasenden-Rom-Reporter!

Ferienspaß für kleine Römer im AHM.
Ferienspaß für kleine Römer im AHM. Foto: AHM

Auf der Entdeckungsreise durch das Archäologische Museum Hamburg wird die Zeit der alten Römer wieder lebendig. Direkt aus dem Kolosseum und als rasende Reporter berichten die Teilnehmer beim Ferienworkshop „Tumult im Kolosseum!“ am 3. und 4. August, jeweils von 10 bis 14 Uhr. Für die älteste Zeitung der Welt, die römische „Acta Diurna“, schreiben sie ihre Reportage direkt vom Ort des Geschehens und nutzen dafür Papyrus, Schreibrohr und Tinte. Anregungen dafür erhalten sie beim Besuch der Ausstellung „Gladiatoren – Helden des Kolosseums“. Als Quintus, Claudia, Aurelia oder Caius berichten sie von dort für die über 2000 Jahre alte Zeitung des Römischen Reichs von einem außergewöhnlichen Ereignis in der Arena. Die römischen Kampfarenen waren einst die größten Bühnen der Antike. Allein das Kolosseum in Rom fasste bis zu 50.000 Menschen, die dort die Kämpfe der Gladiatoren bejubelten. Diese galten zu ihrer Zeit als Helden, trainierten in speziellen Schulen wie heutige Spitzensportler und wurden mit aufwendigen Rüstungen ausgestattet. Aufregend ist es im Kolosseum daher immer, aber an diesem Tag muss etwas sehr Ungewöhnliches dort passiert sein – das Publikum ist besonders laut. Was ist da los? Das Erlebte können die Ferienkinder in einer fantastischen Reportage direkt weiterspinnen.

Alle Berichte werden auf echtem Papyrus festgehalten und auf einer Anschlagtafel zu einer gemeinsamen Zeitung. Wie im alten Rom sind alle Geschichten willkommen: sie können von Klatsch und Tratsch, sportlichen Rekorden, lustigen Pannen oder dramatischen Kettenreaktionen handeln. Die Schienbeinschoner, Federhelme und Kettenhemden der Ausstellung werden zu Requisiten der Geschichten. Selbstverständlich können die Papyri im Anschluss mit nach Hause genommen werden.

Informationen zum Workshop

·       Schreibworkshop für Kinder von 10 bis 12 Jahren

·       Termine: 3.8. und 4.8. 2021, jeweils 10 bis 14 Uhr

·       Ort: Archäologisches Museum Hamburg, Harburger Rathausplatz 5,  21073 Hamburg

·       Anmeldung erforderlich: Museumsdienst Hamburg Tel. 040 428 131 – 0

·       Teilnahme nur an einzelnen Tagen möglich, entweder am 3.8. oder am 4.8.

·       Kosten: 6,-/Kind

·       Kleidung anziehen, die schmutzig werden darf

·       Ausreichend Essen und Trinken für die Pause mitbringen

·       Medizinischer Mund-Nasen-Schutz erforderlich

Nach Pressemitteilung des AHM

Schulen

Das könnte Sie auch interessieren!

Archäologie an deutschen Schulen

Geschichte boomt in den Medien. Doch im Unterricht ist davon – zumal nach Änderungen der Bildungspläne – nicht viel zu erkennen. Geschichts- und Archäologieverbände in Deutschland bemängeln zunehmend den Rückgang der dafür vorgesehenen Schulstunden. Eine Analyse aller deutschen Länder und Schularten hinsichtlich der verpflichtenden Bildungspläne zwischen 2011 und 2018 ergibt Beunruhigendes: Die föderale Struktur führte in den vergangenen Jahren verstärkt zu unterschiedlichen Lehrplänen.