Ellwangen auf digitaler Bildungsplattform

Das Alamannenmuseum Ellwangen erweitert sein digitales Angebot.

Die Bildungsangebote des Alamannenmuseums sind auf der neuen Bildungsplattform CultureBooking Academy zu finden – hier ein Blick in die Museumsräume.
Die Bildungsangebote des Alamannenmuseums sind auf der neuen Bildungsplattform CultureBooking Academy zu finden – hier ein Blick in die Museumsräume (Foto: Museum)

ELLWANGEN (pm) – Das Ellwanger Alamannenmuseum ist mit seinen Bildungsangeboten ab sofort auf der neuen Bildungsplattform CultureBooking Academy in Radolfzell zu finden, die Ende Juni online ging. Unter dem Stichwort „Culture Outside“ werden dort die verschiedenen Museumsführungen und sonstigen museumspädagogischen Aktionen wie die Kindergeburtstage im Museum vorgestellt. Culturebooking Academy ist auch auf den großen Bildungsmessen wie der didacta sowie auf den jährlichen Konferenzen der Kita-Leitungen und der Schulleiter vertreten.

In der einstündigen Museumsführung geht es um die Kultur und Geschichte der Alamannen in Süddeutschland sowie um die archäologischen Ausgrabungen von Lauchheim, einem 10 Kilometer jagstaufwärts von Ellwangen gelegenen Städtchen. Zeitlich erstreckt sich der Rahmen vom 3. bis zum 8. Jahrhundert, von der römischen Besiedlung Süddeutschlands bis in Frühe Mittelalter. Präsentiert wird dort auch die Sonderführung „Der erste Fund im Land“, bei der Methoden und Arbeitsweisen bei der Erforschung archäologischer Fundstellen im Mittelpunkt stehen.

Die Angebote des Alamannenmuseum sind auf der Internetseite Culturebooking Academy über die Ortssuche im Bereich „Culture Outside“ zu finden.

Nach einer Pressemitteilung des Alamannenmuseums Ellwangen.

Cover_AID_319

Das könnte Sie auch interessieren!

Transalpine Migration

Von 1986 bis 2005 wurde in Lauchheim mit mehr als 1300 Gräbern der größte frühmittelalterliche Friedhof Baden-Württembergs ausgegraben – einschließlich der zugehörigen Siedlung. Restaurierung und Dokumentation der unvorstellbaren Fundmassen stellte die Landesarchäologie vor große Herausforderungen.

Digitale Archäologie zum Selbermachen

Die Fähigkeit, Artefakte visuell darzustellen, seien es anorganische wie Stein, Keramik und Metall oder organische wie Knochen und Pflanzenmaterial, war schon immer von großer Bedeutung für die Anthropologie und Archäologie. Die Errungenschaft die Vergangenheit zu sehen, und nicht nur über sie zu lesen, eröffnet unschätzbare Einblicke für Forschende, pädagogische Fachkräfte, Studierende und die breite Öffentlichkeit in die Herstellung kultureller Materialien und die Bevölkerung, die diese herstellten und nutzten.