Dithmarschen: Bau des »Steinzeithauses« im Steinzeitpark genehmigt

Im März 2021 kam die Zusage aus Kiel, dass das „Steinzeithaus“ im Rahmen der EU-Infrastrukturförderung im ländlichen Raum vom Land Schleswig-Holstein unterstützt wird. Der Kreis Dithmarschen und die Gemeinde Albersdorf als Trägerin des Bauvorhabens haben für das knapp 4,4 Mio. Euro umfassende Projekt schon in 2020 jeweils einstimmig ihre Zustimmung gegeben. […] weiter

Geschichte aus der Luft betrachtet

Ein Wissenschaftlerteam aus dem Bereich Geschichte der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg erstellt erstmals ein lexikalisches Nachschlagewerk zu den mittelalterlichen Königspfalzen auf dem Gebiet des heutigen Sachsen-Anhalts.  […] weiter

Dippoldiswalde: Mittelalterliche Bergstadt in 3D

In einer Flugsimulation über die in die hügelige Landschaft des Osterzgebirges eingebettete Bergstadt Dippoldiswalde erlebt der Betrachter, unter welchen Bedingungen die Bewohner einer „Boomtown des Silberrausches“ im hohen Mittelalter gelebt und gearbeitet haben. Denn nicht nur die einzigartigen Silberbergwerke von Dippoldiswalde, sondern auch der Einfluss des Bergbaus auf siedlungs-, kultur- und wirtschaftshistorische sowie landschafts- und umweltgeschichtliche Entwicklungen stehen im Fokus der Montanarchäologie. […] weiter

LWL-Archäologie präsentiert Waffenhortfund

Archäologen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) haben am Mittwoch (31.3.) gemeinsam mit der Stadt Schmallenberg (Hochsauerlandkreis) auf dem Wilzenberg einen besonderen Fundkomplex präsentiert: In den vergangenen drei Jahren ist hier ein einzigartiger Waffenhort aus der Eisenzeit entdeckt worden. "Der Waffenhortfund ist der größte in NRW und verknüpft zudem das Sauerland mit komplexen Vorgängen im eisenzeitlichen Europa", ordnet LWL-Archäologe Prof. Dr. Michael Baales, Leiter der Außenstelle Olpe, den Fund ein.  […] weiter

Bergung eines über 4.000 Jahre alten Einbaums im Bodensee

Ab dieser Woche findet die Bergung eines über acht Meter langen Einbaums aus der Zeit des 24. bis 23. Jahrhunderts vor Christus im Seerhein bei Konstanz statt. Anders als beim Einbaum aus Eiche, der vor Wasserburg im bayerischen Teil des Bodensees gefunden wurde, kann der Lindeneinbaum vom Seerhein nicht am Stück aus dem Bodensee geborgen werden. […] weiter

Kooperationsvereinbarung für Bau des Archäologischen Landesmuseums in Rostock

Der Finanzminister von Mecklenburg-Vorpommern, Reinhard Meyer, und der Rostocker Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen haben am 29.3.2021 im Stadthafen der Hansestadt die Zusammenarbeit beim Bau des Archäologischen Landesmuseums besiegelt. Die Stadt will sich an den erwarteten Baukosten von 55 Mio. Euro mit 15 Mio. Euro beteiligen. Mit der Unterzeichnung der Verwaltungsvereinbarung kann das Land nun mit der weiteren Planung beginnen und bereitet derzeit den Architekturwettbewerb vor. Dabei steht der Standort des Archäologischen Landesmuseums bereits fest: eine Fläche in der Warnow im Bereich des Christinenhafens. […] weiter