Bootswrack aus dem Mittelalter in der Lippe

Aus dem Rheinland sind zwar Funde aus römischer Zeit bekannt, und in der westfälischen Lippe wurden mehrere Einbäume, ähnlich wie ein Kanu gefertigt aus einem ausgehöhlten Baumstamm, und ein weiteres Plankenboot entdeckt. Dieser Fund stammt allerdings aus der frühen Neuzeit. […] weiter

Schmerzschwelle bei Neandertalern war niedrig

Einer neuen Studie von Wissenschaftlern des Max-Planck-Instituts für evolutionäre Anthropologie in Leipzig und des Karolinska Institutets in Schweden zufolge empfinden Menschen mehr Schmerzen, die die Neandertaler-Variante eines bestimmten Ionenkanals geerbt haben. […] weiter

Zeitschriften-Sammlung wird aufgelöst

Die AiD-Jahrgänge 1984 bis 2015 sind inklusive der Sonderhefte desselben Zeitraums ggf. gegen eine Spende abzugeben. Die Abgabe der Hefte erfolgt kostenlos, gerne auch gegen eine nachgewiesene Spende an SOS Kinderdorf. Die Zeitschriften können bei dem Inhaber der Sammlung abgeholt oder auf dem Postweg versendet werden (Transportkosten übernimmt der Empfänger). Bei Interesse stellen wir den Kontakt zum Anbieter her. […] weiter

Meißel aus Mammutelfenbein

Meißel aus Mammutstoßzähnen wurden vor 38.000 Jahren multifunktional eingesetzt – Archäologen der Universität Tübingen präsentieren im Urgeschichtlichen Museum Blaubeuren neue Funde. […] weiter

Seuchen und Verschwörungstheorien

Verschwörungstheoretiker, die nicht an die Pandemie glauben: Das gab es vor genau 300 Jahren Historikern zufolge schon einmal. Ein wenig bekannter historischer Fall zeigt „verblüffende Parallelen zu heute“. Passend dazu widmen wir uns auch im aktuellen Heft der AiD in unserem Brennpunkt dem Thema Archäologie und Seuchen. […] weiter

Hafnium-Isotope als Schlüssel

Die genaue Herkunft von hochwertigem transparenten Glas aus der Römischen Kaiserzeit war lange Zeit nicht nachweisbar. Archäologen und Geochemiker weisen nun Glas-Herkunft aus Römischer Kaiserzeit mittels geochemischer Isotopen-Analysen nach.  […] weiter

Ein Neandertaler aus der Tschagyrskaja-Höhle

Bisher hatten Forschende die Genome von zwei Neandertalern in einer hohen Qualität sequenziert. Einer dieser beiden Neandertaler stammte aus der Vindjia-Höhle im heutigen Kroatien, der andere aus der Denisova-Höhle im sibirischen Altai-Gebirge. Ein Forschungsteam unter der Leitung von Svante Pääbo vom Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig hat nun das Genom eines dritten Neandertalers in einer hohen Qualität sequenziert. […] weiter

Besiedlungsreste aus Mittelalter und früher Neuzeit in Paderborn

Derzeit untersuchen Archäologen unter Fachaufsicht des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) ein Grundstück nahe der mittelalterlichen Stadtmauer Paderborns. Die Bauarbeiten zum Neubau des fünfstöckigen "Quartiers von Wydenbrück" beginnen bald, zuvor haben die Experten Besiedlungsreste aus dem hohen Mittelalter und der frühen Neuzeit freilegt und dokumentiert. Nach ersten Erkenntnissen waren hier im 17. Jahrhundert Handwerker ansässig. […] weiter