Winziger Sensationsfund im Neumarkter Hochtal entdeckt

Die Beobachtungen der Neumarkter Hochtals in der Steiermark führten zu einer bisher unbekannten bronzezeitlichen Fundstelle beim Dürnberger Moor. Durch die diesjährige Grabung konnte die prähistorische Besiedelung des Areals nachgewiesen werden. Sensationell ist der Fund einer winzigen durchbohrten Glasperle.  […] weiter

Die Kaiser und die Säulen ihrer Macht

Anlässlich der Eröffnung der Landesausstellung „Kaiser und die Säulen ihrer Macht. Von Karl dem Großen bis Friedrich Barbarossa“ luden das Landesmuseum und die Generaldirektion Kulturelles Erbe (GDKE) zu einer Pressekonferenz mit anschließendem Erstbesuch der Ausstellung ein. […] weiter

Bronzemodell des Deutzer Kastells DIVITIA

Alles was gesehen und ertastet werden kann, wird nachhaltig erlebbar gemacht. So entstand die Idee von einem Bronzemodell des Deutzer Kastells für den Historischen Park Deutz, das am 28. Juni 2020 auf dem sogenannten Archäologischen Balkon des Rheinboulevards enthüllt wurde. […] weiter

Deutscher Archäologie Kongress erstmalig digital!

Der Deutsche Archäologie Kongress wird 2020 erstmalig digital stattfinden. Das Archäologische Landesamt Schleswig-Holstein in Schleswig, das Institut für Ur- und Frühgeschichte der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, das Museum für Archäologie Schloss Gottorf und das Zentrum für Baltische und Skandinavische Archäologie laden Sie hiermit ein, uns im September 2020 online zu besuchen. […] weiter

Sonderheft »Tollensetal 1300 v. Chr.« erschienen

Der Krieg wurde sicher nicht im heutigen Mecklenburg-Vorpommern »erfunden«. Aber im Tollensetal fand um 1300 v. Chr. ein großer Gewaltkonflikt statt, dessen Überreste im feuchten Boden ausgezeichnet erhalten geblieben sind. Seit 2009 arbeitet ein Team aus Archäologen, Anthropologen, Forensikern und Naturwissenschaftlern daran, die Ereignisse aufzuklären. […] weiter

Syphilis schon vor Kolumbus in Europa?

Durch Kolumbus kam die Syphilis nach Europa – so die These. Eine Studie der Universität Zürich zeigt nun, dass sich Menschen in Europa bereits vor Ende des 15. Jahrhunderts mit der sexuell übertragbaren Krankheit infiziert haben könnten.  […] weiter

Archäologie der NS-Verbrechen im Arnsberger Wald

Seit einigen Jahren beschäftigen sich Forscher des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) mit den Massakern an Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeitern im Raum Warstein-Meschede. Ihre zeitgeschichtlichen archäologischen Arbeiten ermöglichen es, die Mordtaten, ihre Vertuschung und vieles mehr nachzuvollziehen. […] weiter