Hochauflösende 3D-Scans erwecken römische Grabfiguren zu neuem Leben

Ende August 2022, drehte sich im Museum bei der Kaiserpfalz buchstäblich alles um die römischen Statuen, deren Originale erst seit Oktober des letzten Jahres wieder in Ingelheim sind: Mit einem hochauflösenden 3D-Scan wurden die Oberflächen der drei Figuren millimetergenau erfasst und dokumentiert. Hintergrund der technisch aufwändigen Vermessung ist das deutschlandweite Verbundprojekt „museum4punkt0 - Digitale Strategien für das Museum der Zukunft“, in dessen Rahmen das Museum eine App zur Wissensvermittlung entwickelt. […] weiter

Grabstätte Hunn in Østfold – Selbstverständnis der Wikinger war von der Römerzeit beeinflusst

In der späten Wikingerzeit wurde ein Grab angelegt, das einem der spektakulärsten Gräber aus der Römerzeit in Norwegen sehr ähnlich sieht. Die Grabstätte Hunn in Østfold ist eine reiche Kulturlandschaft mit über 145 sichtbaren Grabhügeln, die einen Zeitraum von fast zweitausend Jahren abdecken, von der späten Bronzezeit, 1100 v. Chr., bis zum Ende der Wikingerzeit, 1050 n. Chr. […] weiter

Bronzezeitliche Urnengräber bei Canitz

Seit einem Jahr gräbt das Landesamt für Archäologie in der Nähe von Canitz bei Riesa im Vorfeld der Verlegung einer Ferngasleitung. Zahlreiche Befunde und Funde zeigen, dass das Gebiet von der Jungsteinzeit bis ins Mittelalter immer wieder besiedelt war. […] weiter

Petition sucht Unterschriften für den Erhalt des Welterbes „Höhlen und Eiszeitkunst der Schwäbischen Alb“

Derzeit sammelt eine Petition an den Landtag Baden-Württemberg Unterschirften für einen Erhalt des Vogelherd-Parks, an der man online teilnehmen kann. Zur Hintergrundinformation teilen wir den dazugehörigen offenen Brief an die Landesregierung Baden-Württemberg, der uns über das Museum für Vor- und Frühgeschichte der Staatlichen Museen zu Berlin – Stiftung Preußischer Kulturbesitz erreichte. […] weiter

Die Äpplet – das Schwesterschiff der Vasa entdeckt

Meeresarchäologen des "Vrak – Museum of Wrecks" haben das Wrack der Äpplet (Apfel) entdeckt, eines Kriegsschiffs aus dem 17. Jh. Die 1629 vom Stapel gelaufene Äpplet wurde vom selben Schiffbauer gebaut wie das Kriegsschiff Vasa ein Jahr zuvor. Messdaten, technische Details des Schiffs, Holzproben und Archivdaten bestätigen, dass es sich tatsächlich um die Äpplet, das Schwesterschiff der Vasa, handelt. […] weiter