Führungen über aktuelle Ausgrabung in Paderborn

Ab dem 4. August führen der Grabungsleiter Robert Gündchen und die Archäologin des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL), Gai, jeden Mittwoch um 16 Uhr Interessierte über eine aktuelle Ausgrabung mitten im Paderborner Stadtgebiet. Teilnehmenden wird ausdrücklich zu festem Schuhwerk geraten. […] weiter

Ausgrabungen am Saatental bringen neue Ergebnisse

Bereits seit 1998 bringen archäologischen Arbeiten des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) am westlichen Stadtrand von Paderborn Erkenntnisse über die Besiedlungsgeschichte im Saatental. Nun werden letzte Areale im Vorfeld eines Bauvorhabens untersucht - mit neuen Ergebnissen: Ein jungsteinzeitlicher Kreisgraben, der vermutlich ein Grab umschließt, sowie Befunde und Funde aus der Zeit der römischen Okkupation um Christi Geburt. […] weiter

Das Rätsel der mittelalterlichen Friedhöfe in Masowien

Es gibt 500 mittelalterliche Friedhöfe in Masowien, der historischen Landschaft in Polen, die sich um Warschau erstreckt. Aber Archäologen und Historiker streiten sich immer noch darüber, wer auf ihnen begraben wurde: Einheimische, Ankömmlinge aus Skandinavien oder vielleicht Menschen aus dem Osten? […] weiter

Hotspot-Archäologie Flintbek

Am südlichen Ortsrand von Flintbek, Kreis Rendsburg-Eckernförde, soll in den nächsten Jahren ein neues Wohngebiet entstehen. Die Ortslage Flintbek mit seiner Umgebung ist seit den 1970er Jahren durch eine Vielzahl an sehr gut erhaltenen Grabanlagen der Stein- und Bronzezeit bekannt. […] weiter

Spielzeug-Ritter landet in Toilette

Ein Grabungsteam unter Fachaufsicht des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) ist in der Greisenbruchstraße in Minden auf Zeugnisse der Frühzeit Mindens gestoßen und hat unter anderem einen Spielzeug-Ritter entdeckt.  […] weiter

Niedersachsen: Prähistorischer Verkehrsknotenpunkt im Moor

Seit drei Jahren wird die Moorenge im Teufelsmoor zwischen Gnarrenburg und Karlshöfen in einem Kooperationsprojekt der Kreisarchäologie Rotenburg (Wümme) und der Moorarchäologe des Niedersäch-sischen Landesamts untersucht. Schon im späten 19. und frühen 20. Jh. hatten hier die Heimatforscher Hans Müller-Brauel und August Bachmann Wege und Räder aus Holz gefunden.  […] weiter

13.000 Jahre alte Baumstämme in Paderborn entdeckt

Im Altstadtkern von Schloss Neuhaus in Paderborn wurde eine erstaunliche Entdeckung gemacht: Bei Ausgrabungen auf dem Gelände des ehemaligen Pfarrhauses kamen Baumstämme aus der Eiszeit zutage. Die etwa 13.000 Jahre alten Nadelhölzer sollen nach Abschluss der Untersuchungen im Museum ausgestellt werden. […] weiter