Der Untergang des Römischen Reiches

Das römische Imperium existierte viele Jahrhunderte und umfasste auf seinem Höhepunkt ein riesiges Gebiet: den größten Teil des heutigen Europas, Nordafrikas sowie des Nahen Ostens.  […] weiter

Frühmittelalterliche Gräber in Kleinbasel

Bei den Bauarbeiten für den Ausbau des Fernwärmenetzes in den Quartieren rund um den Wettsteinplatz kamen mehrere frühmittelalterliche Gräber, darunter ein reich ausgestattetes Mädchengrab zum Vorschein. Die aktuellen Ausgrabungen geben damit spannende und neue Einblicke in die Geschichte Kleinbasels. […] weiter

„Google für Archäologen“ entwickelt

Im Rahmen einer Doktorarbeit an der Universität Leiden wurde eine Suchmaschine für Archäologen entwickelt. Auf diese Weise lassen sich die enormen Datenmassen, die in den letzten Jahrzehnten erzeugt wurden, besser erfassen und für die Forschung nutzbar machen. […] weiter

Mit dem Wiki ins Frühmittelalter

„Repertorium Saracenorum“. Mit diesem klangvollen Namen präsentieren Historikerinnen und Historiker der Universität Bonn nun das Ergebnis eines jahrelangen Projekts: ein Online-Wiki, entstanden aus mehr als 70 lateinisch-christlichen Werken und 622 einzelnen Berichten aus dem 7. bis 11. Jahrhundert – digital gesammelt, kategorisiert und wissenschaftlich aufbereitet.  […] weiter

Spektakulärer Fund in Würding

Das Aufdecken eines frühbajuwarischen Reihengräberfeldes von Würding (Gemeinde Bad Füssing) aus dem 6. Jahrhundert liefert immer weitere wichtige Erkenntnisse zur Besiedlungsgeschichte des Unteren Inntals. Jetzt hat sich mit einem weiteren Fund eine ganz neue Perspektive eröffnet: Die Archäologen entdeckten das Grab einer jungen Frau (18-25 Jahre), die Kreisarchäologe Alois Spieleder dem örtlichen Adel der damaligen Zeit zuordnet, man könne zu Recht von einer „Prinzessin“ sprechen.  […] weiter

Frühmittelalterliches Kindergrab erstmals mit Schockfrost-Technik geborgen

Ein schützender Eispanzer als Verpackung: Ein Restauratoren-Team, Archäologen und Grabungstechniker des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege haben eine neue Methode entwickelt und gestern erfolgreich angewendet, um ein außergewöhnlich gut erhaltenes Kindergrab aus dem 7. Jahrhundert im Ganzen aus dem Boden zu heben und schonend ins Labor zu transportieren.  […] weiter

Kostbarer Schmuck vom Gautinger Krapfberg konserviert

Außergewöhnlich reich verzierte Schmuckgegenstände fanden Archäologinnen und Archäologen in frühmittelalterlichen Gräbern am Gautinger Krapfberg. In Vorbereitung von Bauarbeiten hatten sie 15 Bestattungen untersucht, Befunde dokumentiert und die Funde geborgen. Sie wurden nun am Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege gereinigt und konserviert. […] weiter