Eiszeit in Harburg

Die Eiszeit ist einer der spannendsten Zeitabschnitte der Geschichte, und die Entwicklung des Menschen ist eng mit ihr verknüpft. Auch in Harburg sind faszinierende Spuren aus dieser Zeit zu finden.  […] weiter

Archäologisches Fenster am Hopfenmarkt soll 1000 Jahre alte „Neue Burg“ in Hamburg zeigen

Der Hopfenmarkt in Hamburg wird umgestaltet: Der Platz westlich des Mahnmals St. Nikolai soll zu einer attraktiven Freifläche mit hoher Aufenthaltsqualität werden. Mit einer ebenerdigen Querung der Willy-Brandt-Straße wird er auch als Teil der fußläufigen Achse zwischen Altstadt und HafenCity gestärkt. Entstehen soll dort zudem ein sogenanntes Archäologisches Fenster. Mit dem Bauwerk soll der Wall der mittelalterlichen Neuen Burg aus dem Jahr 1021 erlebbar werden, der dort bei Ausgrabungen gefunden wurde.  […] weiter

Geschirr für die Hansestadt Hamburg

Beim Auskoffern von Baugruben für einen Aula-Neubau und ein Schulgebäude in Hamburg-Altona waren bereits 1963/64 vier Gruben entdeckt worden, die große Mengen an Geschirr und Ofenkacheln enthielten. Jüngst konnten nun zwei weitere Abfallgruben mit Ofenkacheln aus rotgebranntem Ton entdeckt werden. […] weiter

Hamburg: Abgeschossen und versenkt

Bei einer routinemäßig durchgeführten Sichtkontrolle auf Kampfmittel entdeckte ein aufmerksamer Mitarbeiter des Seilgreifbaggers »Modi« im Baggergut ein hantelförmiges Objekt aus Gusseisen, das sich als Stangenkugel entpuppte. Die Fundstelle liegt in der Billwerder Bucht und damit östlich des heutigen Hamburger Hafengebiets, das von den Containerschiffen angefahren wird.  […] weiter

Ausgrabungen an der Neuen Burg

Noch bis Ende August führt das Archäologische Museum Hamburg archäologische Ausgrabungen im Bereich der mittelalterlichen Neuen Burg durch. Das Grabungsareal liegt auf historisch bedeutsamem Gelände, und der Straßenname "Neue Burg" erinnert noch heute an die im Boden verborgene Festung. […] weiter