Die Ladung des Wracks der Skaftö erzählt eine Geschichte der Handelswege des 15. Jahrhunderts

Forschungen an der Universität Göteborg haben ergeben, dass die Skaftö wahrscheinlich in Danzig, heute Gdańsk, Ladung aufgenommen hatte und in Richtung Belgien unterwegs war, als sie um 1440 im Lysekil-Archipel unterging. Moderne Analysemethoden der Ladung geben nun völlig neue Antworten auf die Frage, wie der Handel im 15. Jahrhundert ablief. […] weiter

Schon in der Bronzezeit gingen die Briten eigene Wege in Punkto Maßeinheiten

Nicht erst seit der Neuzeit gehen die Briten gelegentlich andere Wege als ihre europäischen Nachbarn: Analysen zeigen, dass bereits die europaweit üblichen Gewichtseinheiten für Goldobjekte in der Bronzezeit auf den britischen Inseln keine Anwendung fanden. Dieser Sachverhalt deutet zudem darauf hin, dass die Britannier Gold in dieser Zeit nicht als Währung verwendeten. […] weiter

Neue Runeninschrift in Oslo entdeckt

Aus Oslo, bislang kein bedeutender Fundplatz der Runenforschung, ist nun die dritte Runeninschrift in eineinhalb Monaten gefunden worden. Das Holzobjekt aus dem 13. Jahrhundert spricht in der Inschrift selbst zum Leser und gibt den Namen seines Besitzers an. Obwohl viele Fragen zum Kontext offen bleiben, ergibt sich ein interessanter Einblick in die mittelalterliche Handelsgeschichte Skandinaviens. […] weiter