Die älteste Bestattung eines kleinen Mädchens in Europa

Das in einer Höhle in Ligurien gefundene kleine Mädchen mit dem Spitznamen "Neve" lebte vor etwa 10.000 Jahren. Sie war zum Zeitpunkt ihres Todes zwischen 40 und 50 Tage alt und wurde zusammen mit Beigaben aus Anhängern und Perlen begraben. Die Entdeckung wirft ein Licht auf die Sozialstruktur und das Bestattungs- und Ritualverhalten von Jägern und Sammlern im frühen Mesolithikum.  […] weiter

Neue Steinzeitkunst in der Romanelli-Höhle

Ein multidisziplinäres Team von Archäologen, Geologen und Paläontologen in Italien hat unter der Koordination der Universität Sapienza in Rom weitere paläolithische Kunstwerke in der Grotta Romanelli im Süden Apuliens entdeckt, darunter die seltene Darstellung eines Vogels, mehr als 100 Jahre nachdem die ersten Bilder an diesem Ort entdeckt wurden. […] weiter