Außergewöhnliche Steintrommel aus der Blütezeit von Stonehenge in einem Kindergrab in East Yorkshire gefunden

Bei dem außergewöhnlichen Fund handelt es sich um eine 5000 Jahre alte Steintrommel, eine Kalksteinskulptur, die auf einem Landgut in der Nähe des Dorfes Burton Agnes in East Yorkshire entdeckt wurde. Die Skulptur wurde bei einer Routinegrabung von Allen Archaeology im Rahmen eines Bauplanungsprozesses im Jahr 2015 ausgegraben und ist seitdem Gegenstand umfangreicher Forschungs- und Konservierungsarbeiten gewesen. Dank dieser Arbeiten kann sie nun der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Die Forschungen haben bestätigt, dass es sich um eines der bedeutendsten archäologischen Objekte handelt, die jemals auf den britischen Inseln gefunden wurden. Diese bemerkenswerte neue Entdeckung wird nun im Rahmen der Ausstellung "Die Welt von Stonehenge" des Britischen Museums, die nächste Woche eröffnet wird, zum ersten Mal öffentlich ausgestellt. […] weiter

Frühmittelalterliches Kindergrab erstmals mit Schockfrost-Technik geborgen

Ein schützender Eispanzer als Verpackung: Ein Restauratoren-Team, Archäologen und Grabungstechniker des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege haben eine neue Methode entwickelt und gestern erfolgreich angewendet, um ein außergewöhnlich gut erhaltenes Kindergrab aus dem 7. Jahrhundert im Ganzen aus dem Boden zu heben und schonend ins Labor zu transportieren.  […] weiter