Eines der berühmtesten Schiffe des 17. Jahrhunderts – Wrack der Gloucester vor der englischen Küste identifiziert

Das Wrack eines der berühmtesten Schiffe des 17. Jahrhunderts wurde identifiziert. Es sank vor 340 Jahren mit dem späteren König James II. bzw. VII. an Bord, der nur knapp überlebte, vor der Küste von Norfolk im Vereinigten Königreich. Das Wrack des Kriegsschiffs Gloucester, das am 6. Mai 1682 auf eine Sandbank auflief, lag seither halb vergraben auf dem Meeresgrund und sein genauer Verbleib war unbekannt. […] weiter

Schwedisches Schiffswrack Gribshunden – Die Grabungsergebnisse aus dem Jahr 2021

Archäologen untersuchten im Mai 2021 drei Wochen lang das königliche Kriegsschiff Gribshunden vor der Küste von Ronneby in Südschweden. Sie stießen auf eine Reihe Waffen und Spuren von königlichen Luxusgütern. Kanonen, Armbrüste und Gewürze gehören zu den Funden – aber wirklich einzigartig ist die Möglichkeit, ein spätmittelalterliches Schiff in seiner Gesamtheit zu untersuchen: vom Leben an Bord über die Art und Weise, wie der König Freunde und Feinde beeindruckte, bis hin zum Kontext eines Schiffes aus der Zeit des Kolumbus. […] weiter

Neue Forschungen zur Konservierung der Mary Rose

Die Mary Rose, das Lieblingskriegsschiff Heinrichs VIII., hat von einem Forscher der Universität Sheffield einen wichtigen Impuls erhalten, um das Schiff für künftige Generationen zu erhalten. Ein Forscherteam unter der Leitung von Professor Serena Cussen von der Universität Sheffield hat mit Hilfe einer neuen Röntgentechnik, die an der Europäischen Synchrotronstrahlungsanlage (ESRF) zur Verfügung steht, das Vorhandensein, die Lage und die Struktur von nanostrukturierten bakteriellen Nebenprodukten im Holz des Schiffes entdeckt, die zur Zersetzung des Holzes der Mary Rose beitragen könnten.  […] weiter

Virtueller Tauchpfad zu 300 Jahre altem Schiffswrack

Das 70-Kanonen-Kriegsschiff Stirling Castle sank im großen Sturm im November 1703 bei den Goodwin Sands, einer Kette von Sandbänken am Nordeingang der Straße von Dover. Die geschützte Wrackstelle ist nun erstmals auch für Nicht-Taucher bequem von zu Hause aus zugänglich. Der virtuelle Tauchpfad bietet einen faszinierenden Einblick in die Ruhestätte dieses bedeutenden Wracks. […] weiter