Das neue Gesicht der Domkrypta

Die Sanierung der Domkrypta in Paderborn hat begonnen. Bei den Arbeiten kommen Expertinnen und Experten des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) zusammen und arbeiten Hand in Hand. LWL-Fachleute aus der Bauforschung und Baudenkmalpflege, der Restaurierung und der Archäologie arbeiten an der Modernisierung mit. […] weiter

Gotteshaus St. Martin erstrahlt wieder

Jahrzehntelang schien ein grauer Schleier die barocke Pracht in der St. Martin-Kirche in Batzenhofen zu bedecken – heute leuchtet selbst die Gans im hellen Federkleid vom Hochaltar des Namenspatrons: In zwei Jahren intensiver Arbeit haben Restauratorinnen und Restauratoren den Altären und der Kanzel samt dem ausdrucksstark gestalteten Figurenschmuck die einstige Strahlkraft zurückgegeben. […] weiter

Restaurierter Römer-Grabstein zurück im Kastell

„Dieser über Jahrzehnte unvollständige antike Soldatengrabstein mit seinem vermeintlich verschollenen Kopf kann ab sofort wiedervereint ausgestellt werden. Es sind diese mitunter überraschenden Geschichten hinter den Exponaten, die uns faszinieren“, sagte Innenminister Roger Lewentz vor Ort in Pohl. Lewentz dankte ausdrücklich der Ortsgemeinde Pohl und den zahlreichen ehrenamtlich Engagierten, die das Limeskastell mit großem Einsatz betreiben und dadurch bedeutend zum Erhalt des kulturellen Erbes beitragen. […] weiter

Diatretglas in Frankreich ausgegraben – in Mainz restauriert

Einzigartiges Glasgefäß aus spätrömischer Zeit kehrt nach Abschluss der fünfmonatigen Restaurierungsarbeiten wieder nach Frankreich zurück. Der stark fragmentierte, aber nahezu vollständig erhaltene, gläserne Netzbecher stammt aus spätrömischer Zeit und wurde 2020 bei Grabungsarbeiten im französischen Autun entdeckt.  […] weiter

Bronzezeitlicher Baumsarg in Lincolnshire entdeckt

Ein Baumsarg aus der frühen Bronzezeit wurde zufällig bei Arbeiten auf dem Golfplatz von Tetney in Lincolnshire gefunden. Er enthielt die Überreste eines Mannes, der vermutlich vor 4.000 Jahren lebte, und eine perfekt erhaltene Axt. Das organische Material wurde in der feuchten und luftlosen Umgebung des ausgehöhlten Baumstamms konserviert. Dies kann uns Aufschluss über die Pflanzen geben, die zur Polsterung des Leichnams gewählt wurden, und sogar über die Jahreszeit, in der dieser Mann zur Ruhe gelegt wurde. […] weiter