Die Ladung des Wracks der Skaftö erzählt eine Geschichte der Handelswege des 15. Jahrhunderts

Forschungen an der Universität Göteborg haben ergeben, dass die Skaftö wahrscheinlich in Danzig, heute Gdańsk, Ladung aufgenommen hatte und in Richtung Belgien unterwegs war, als sie um 1440 im Lysekil-Archipel unterging. Moderne Analysemethoden der Ladung geben nun völlig neue Antworten auf die Frage, wie der Handel im 15. Jahrhundert ablief. […] weiter

Die Äpplet – das Schwesterschiff der Vasa entdeckt

Meeresarchäologen des "Vrak – Museum of Wrecks" haben das Wrack der Äpplet (Apfel) entdeckt, eines Kriegsschiffs aus dem 17. Jh. Die 1629 vom Stapel gelaufene Äpplet wurde vom selben Schiffbauer gebaut wie das Kriegsschiff Vasa ein Jahr zuvor. Messdaten, technische Details des Schiffs, Holzproben und Archivdaten bestätigen, dass es sich tatsächlich um die Äpplet, das Schwesterschiff der Vasa, handelt. […] weiter

Modernste Wissenschaft enthüllt weitere Geheimnisse des Wracks der Gribshunden

Neue Ausgrabungen haben der Gribshunden, dem Flaggschiff des dänisch-norwegischen Königs Johann I., das 1495 vor der schwedischen Küste von Ronneby auf mysteriöse Weise sank, weitere Geheimnisse entlockt. Das Wrack ist von internationaler Bedeutung, da es das weltweit am besten erhaltene Schiff aus dem Zeitalter der Entdeckungen ist. […] weiter

Schwedisches Schiffswrack Gribshunden – Die Grabungsergebnisse aus dem Jahr 2021

Archäologen untersuchten im Mai 2021 drei Wochen lang das königliche Kriegsschiff Gribshunden vor der Küste von Ronneby in Südschweden. Sie stießen auf eine Reihe Waffen und Spuren von königlichen Luxusgütern. Kanonen, Armbrüste und Gewürze gehören zu den Funden – aber wirklich einzigartig ist die Möglichkeit, ein spätmittelalterliches Schiff in seiner Gesamtheit zu untersuchen: vom Leben an Bord über die Art und Weise, wie der König Freunde und Feinde beeindruckte, bis hin zum Kontext eines Schiffes aus der Zeit des Kolumbus. […] weiter

Einzigartiger Fund aus der Bronzezeit in Alingsås

Etwa 50 ganze oder größere Teile von Bronzeobjekten wurden in Alingsås gefunden. Der Fund besteht hauptsächlich aus dekorativen Gegenständen für den persönlichen Schmuck und ist einer der spektakulärsten und größten Depotfunde aus der Spätbronzezeit, die jemals nicht nur in Westschweden, sondern in ganz Schweden gemacht wurden. […] weiter

Fötus im Sarg eines Bischofs war wahrscheinlich sein Enkel

Forscher der Universität Lund in Schweden haben nun möglicherweise das Rätsel gelöst, warum ein Fötus in seinem Sarg in der Kathedrale von Lund versteckt war. Die DNA des Bischofs und des Fötus hat zusammen mit Verwandtschaftsanalysen gezeigt, dass das Kind wahrscheinlich der eigene Enkel des Bischofs war. […] weiter