Kulturlandschaft Ruhr – Vortrag am 9.6.

Im Ruhrgebiet sind die Einflüsse des Menschen auf die Landschaft weithin sichtbar. Halden und Trassen stehen als historische Zeugnisse der Steinkohleindustrie wie Landmarken in der Region. Damit ähneln sie den Megalithen von Stonehenge. […] weiter

Prähistorische Landnutzung von Stonehenge

Forscher der Universität Birmingham und der Universität Gent (Belgien) haben Hunderte möglicher großer prähistorischer Gruben - und Tausende kleinerer - im Herzen der Landschaft von Stonehenge entdeckt und damit unser Verständnis der Landnutzung im Laufe der Zeit an der am intensivsten untersuchten prähistorischen Stätte der Welt in Frage gestellt. […] weiter

Neue Erkenntnisse zur Funktionsweise von Stonehenge

Neue Forschungen haben eine mögliche Erklärung für den Steinkreis von Stonehenge und seine Anordnung geliefert. Was lange vermutet wurde, kann nun auch konkret belegt werden: Die Anlage diente dazu, den Überblick über den Jahreslauf zu behalten und wichtige Termine einzuhalten. […] weiter

Außergewöhnliche Steintrommel aus der Blütezeit von Stonehenge in einem Kindergrab in East Yorkshire gefunden

Bei dem außergewöhnlichen Fund handelt es sich um eine 5000 Jahre alte Steintrommel, eine Kalksteinskulptur, die auf einem Landgut in der Nähe des Dorfes Burton Agnes in East Yorkshire entdeckt wurde. Die Skulptur wurde bei einer Routinegrabung von Allen Archaeology im Rahmen eines Bauplanungsprozesses im Jahr 2015 ausgegraben und ist seitdem Gegenstand umfangreicher Forschungs- und Konservierungsarbeiten gewesen. Dank dieser Arbeiten kann sie nun der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Die Forschungen haben bestätigt, dass es sich um eines der bedeutendsten archäologischen Objekte handelt, die jemals auf den britischen Inseln gefunden wurden. Diese bemerkenswerte neue Entdeckung wird nun im Rahmen der Ausstellung "Die Welt von Stonehenge" des Britischen Museums, die nächste Woche eröffnet wird, zum ersten Mal öffentlich ausgestellt. […] weiter

The world of Stonehenge

Die Sonderausstellung "The world of Stonehenge" im British Museum widmet sich dem Leben in Europa zur Zeit der Bronzezeit. Mit internationalen Exponaten versuchen die Kuratoren, die Geheimnisse der berühmten Steinkreise zu lüften. […] weiter

Steinkreise in der Bretagne

Am Donnerstag (17.2.) lädt das LWL-Museum für Archäologie in Herne im Rahmen der aktuellen Sonderausstellung "Stonehenge - Von Menschen und Landschaften" zu einem digitalen Vortrag über Steinkreise in der Bretagne ein. Die Archäologin Dr. Reena Perschke erklärt nicht nur die rituelle und astronomische Bedeutung dieser wichtigen europäischen Bodendenkmäler.  […] weiter

Neolithische Mince Pies auf der Speisekarte in Stonehenge

English Heritage hat ein neolithisches Mince Pie-Rezept entwickelt, das durch die Funde von gesammelten Früchten in Stonehenge inspiriert wurde. Die Erbauer von Stonehenge genossen saisonale Speisen, die aus gesammelten Früchten und Nüssen bestanden. Die gemeinnützige Organisation kündigte an, dass sie ab diesem Wochenende in Stonehenge Mince Pies im Stil der Jungsteinzeit verkaufen wird. English Heritage hat auch ein neues Rezept für neolithische Pasteten veröffentlicht, das jeder zu Hause nachkochen kann. Freiwillige Helfer von English Heritage werden die von der Jungsteinzeit inspirierten Mince Pies jeden Montag in der prähistorischen Stätte zubereiten. […] weiter