Diese Termine sollten Sie nicht versäumen

Rund 6800 Museen und zahlreiche Ausstellungshäuser in Deutschland bieten Besuchern eine überragende Vielfalt an Sammlungen, Ausstellungen und Themen. Wir stellen in unseren Terminen eine Auswahl aktueller archäologischer Ausstellungen vor. Außerdem werden wir auf diesen Seiten Informationen zu den kommenden Ausgaben der AiD, zu Exkursionen sowie zu Studientagen veröffentlichen.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Seuchen. Fluch der Vergangenheit – ­Bedrohung der Zukunft

2. Oktober 2021 17. Juli 2022

Im Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim wird seit Herbst 2021 in einer großen, hochgradig inszenierten und weltweit einmaligen Sonderausstellung die Kultur- und Naturgeschichte der Seuchen zu sehen sein, einschließlich aktueller Herausforderungen und Lösungsansätze der modernen Medizin. Dabei werden sowohl großartige Kunstwerke und historische Objekte gezeigt als auch modernste Präsentationsformen wie Walk-in-Areas und Hologramme genutzt, um die Besucher in die Vergangenheit zu entführen oder Zeuge modernster Entwicklungen werden zu lassen. Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt mit führenden medizinischen Einrichtungen wie der Medizinischen Hochschule Hannover und dem Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung.

Roemer- und Pelizaeus-Museum

Am Steine 1–2
Hildesheim, Niedersachsen 31134 Deutschland
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren!

Archäologie und Seuchen

Haben Seuchen einen Einfluss auf den Verlauf der Geschichte? Aus aktuellem Anlass berichten die Autoren, was archäologische Forschungen zu dieser Frage beitragen können.

Der plötzliche Ausbruch der durch SARS-CoV-2 – das neue Coronavirus – verursachten Infektionskrankheit hat viele überrascht – Politik, Wirtschaft, Gesundheitswesen, ja die Gesellschaft als Ganzes, und dies nicht nur in Deutschland, sondern auf der gesamten Welt. Während in einigen Ländern die Situation einigermaßen unter Kontrolle scheint, leiden andere weiterhin unter den gesundheitlichen, aber besonders auch den wirtschaftlichen Folgen. Die globalen Konsequenzen sind immer noch nicht abzusehen.