Heidelberger Karzer – Digitaler Katalog mit über 2.000 Bildern

Szenen aus dem Studentenleben, Karikaturen, geheimnisvolle Zeichen – mehr als 2.000 Malereien und Graffiti zieren die Wände und Decken des historischen Karzers der Universität Heidelberg. Sie stammen von Studenten, die aufgrund eines Vergehens dort inhaftiert waren. Über ein neues Online-Portal lassen sich nun neben den Bildern selbst auch zahlreiche Hintergrundinformationen zu den einzelnen Objekten abrufen – darunter auch Angaben, von wem sie gestaltet wurden oder aus welcher Zeit sie stammen. Hervorgegangen ist das frei zugängliche Recherche-Instrument aus einem Projekt des Instituts für Europäische Kunstgeschichte der Ruperto Carola in Kooperation mit dem Landesamt für Denkmalpflege sowie der Universitätsbibliothek Heidelberg. Erarbeitet wurde dabei eine vollständige Foto-Dokumentation des Universitätskarzers, der zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt Heidelberg gehört. […] weiter

Heinrich Schliemann und Heidelberg

Der Selfmademan erlangte in den 1870er-Jahren weltweit große Aufmerksamkeit, unter anderem durch seine Ausgrabungen am Burghügel Hisarlık, den er mit dem homerischen Troia gleichsetzte. […] weiter