Neolithische Kreisgrabenanlagen in Ungarn

Die Rondelle in Ungarn, die sich am Südostrand des Verbreitungsgebiets der mitteleuropäischen Kreisgrabenanlagen befinden, sind geografisch gesehen in Randlage. Doch was die Entstehung und Entwicklung der Rondelle angeht, handelt es sich keineswegs um eine Peripherie, wie wir noch sehen werden.  […] weiter

3D-Scans als nützliche Helfer der Paläoanthropologie

Im Bestreben nach Wissen sind destruktive Methoden im Bereich der Wissenschaft oftmals unvermeidlich – wie beispielsweise in der Archäologie und Paläoanthropologie. Denn zu einem tieferen Verständnis und Wissen von historischen Stätten gelangt nur, wer ihren Ursprüngen beispielsweise im Rahmen von Ausgrabungen auf den Grund geht. Unabhängig davon, wie sorgfältig diese Ausgrabungen durchgeführt werden, der Vorgang allein zerstört oft wichtige Hintergrundinformationen zu historischen Artefakten. Deshalb fasst die 3D-Scantechnologie seit neuestem auch in diesem Bereich Fuß und erstellt hochauflösende, dreidimensionale und digitale Aufzeichnungen. […] weiter

Objekt beim Wandern im Eis gefunden – was tun?

Es ist eine bekannte Tatsache, dass viele der wertvollsten archäologischen Funde aus dem Eis zufällig von Wanderern oder Alpinisten entdeckt wurden. Was ist also zu tun, wenn man im Sommer bei einer Bergtour in den Alpen auf einen Gegenstand auf oder nahe eines Gletschers oder Firnfeldes stößt? […] weiter

Höher, schneller, weiter – Sport & Wettstreit seit der Vorzeit

Das Bedürfnis des Menschen, seine Leidenschaft für sportliche Betätigungen oder auch damit einhergehendes Messen bildlich festzuhalten, reicht weit zurück. So finden sich erste bildliche Darstellungen, die mit Sport und Wettstreit in Verbindung stehen könnten, bereits auf eisenzeitlichen Felsbildern wie diesem aus Valcamonica in den italienischen Alpen.  […] weiter

Virtuelle Vergangenheit

Ob Alltag oder Archäologie – Computer und Smartphone sind inzwischen allgegenwärtig. Die digitale Revolution ebnet neue Wege: Vor unseren Augen erstehen virtuelle Rekonstruktionen von Funden und Befunden bis hin zu ganzen Lebenswelten. Die neue Technologie schlägt Brücken von der Wissenschaft zur Öffentlichkeit, weckt Interesse und Verständnis für das kulturelle Erbe und bringt die Vergangenheit bis ins eigene Wohnzimmer.  […] weiter

Grenzenlose Archäologie? – Eine Einführung

Grenzen sind in der Archäologie allgegenwärtig. Über alle Zeiten hinweg stoßen wir bei der archäologischen Forschung auf Grenzen. Es sind nicht nur diejenigen, die sich im Befund oder in der überlieferten materiellen Kultur zeigen. Die Wissenschaft muss sich ebenso mit fachlichen, inhaltlichen und methodischen Grenzen auseinandersetzten. Auf all diesen Ebenen kommt es fortlaufend zu Grenzverschiebungen. Sie werden festgelegt, überarbeitet und zum Teil wieder verworfen. Das führt zu einem beständigen Wandel in der Wahrnehmung und Interpretation von archäologischen Grenzen. […] weiter