Bislang ältester Grünkernfund

Aktuelle Forschungen der Uni Hohenheim weisen erstmals nach, dass es sich bei Funden aus der Keltensiedlung von Hochdorf um bis heute beliebte Speise handelt. […] 

Archäologie trotz Lockdown

Normalerweise wäre Dr. Chris Smart von der University of Exeter jetzt mit Ehrenamtlichen unterwegs, um archäologische Stätten im südenglischen Tamar Valley zu vermessen oder sich auf Ausgrabungen vorzubereiten. Doch in diesem Jahr ist aufgrund der Corona-Pandemie alles anders.  […] 

UNESCO-Welterbetag mal anders

Seit 2005 wird der UNESCO-Welterbetag jährlich am ersten Sonntag im Juni begangen. Dieses Mal, am Sonntag den 7. Juni 2020, finden die Angebote aufgrund der Corona-Krise allerdings digital statt. Neben Dokumentationsfilmen, 3D-Präsentationen und gefilmten Drohnenflügen werden auch digitale Sonderführungen, Konzerte und Ausstellungen gezeigt. Insgesamt 40 deutsche Welterbestätten sind beteiligt. Darüber hinaus gibt es auch die [...]

Uni Kiel: Fächerübergreifendes Forschungsprojekt geht in die zweite Runde

Kieler Universität erhält 14 Millionen für die Erforschung von Mensch-Umwelt-Wechselwirkungen in prähistorischen und archaischen Gesellschaften Es ist ein großer Erfolg für die Spitzenforschung in Schleswig-Holstein: Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert den Sonderforschungsbereich (SFB) 1266 „TransformationsDimensionen“ für weitere vier Jahre mit über 14 Millionen Euro. In dem international ausgerichteten Verbundprojekt an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) [...]

Wird die Menschheitsgeschichte täglich neu erfunden?

Mittels neuster Methoden und Techniken der Archäologie kamen in den letzten Jahrzehnten neue Hominiden zutage, welche die Forschung der Humanevolution vor neue Fragen stellt. Muss aufgrund dessen nun die Menschheitsgeschichte völlig umgeschrieben werden? Dieser Frage wird im vorliegenden Radiobeitrag des Deutschlandfunks nachgegangen. AiD

Dolch aus der Zeit des Augustus in Haltern

Archäologen stießen im Frühjahr 2019 auf dem römischen Gräberfeld von Haltern am See auf einen außergewöhnlichen Fund: den kunstvoll verzierten Dolch eines Legionärs mit zugehörigem Waffengürtel. Diese Entdeckung hat Seltenheitswert. Europaweit gibt es keine weitere derartig gut erhaltene Kombination von dieser Waffe mit Scheide und dazu passendem Gürtel. Die AiD wird im nächsten Heft über [...]

Altpaläolithischer Wurfstock aus Schöningen

Die Universität Tübingen und die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung haben am 20. April 2020 den Fund eines 300.000 Jahre alten Wurfstocks bekannt gegeben. Die urtümliche Jagdwaffe wurde schon 2016 bei regulären Forschungsgrabungen geborgen und anscheinend bis jetzt der Öffentlichkeit vorenthalten. Schöningen ist ein schon lange bekannter altpaläolithischer Fundplatz. Da dort im feuchten Untergrund organische Funde [...]

Das menschliche Gebiss zur Rekonstruktion genetischer Verwandtschaft

Dass mittels genetischer Analysen der DNA Verwandtschaftsbeziehungen ermittelt werden können, ist nichts Neues. Für diese Methode muss allerdings eine Probenentnahme des Skelettmaterials stattfinden, was besonders bei Funden von Hominiden teilweise schwer umsetztbar ist. […]