Hamburg: Abgeschossen und versenkt

Bei einer routinemäßig durchgeführten Sichtkontrolle auf Kampfmittel entdeckte ein aufmerksamer Mitarbeiter des Seilgreifbaggers »Modi« im Baggergut ein hantelförmiges Objekt aus Gusseisen, das sich als Stangenkugel entpuppte. Die Fundstelle liegt in der Billwerder Bucht und damit östlich des heutigen Hamburger Hafengebiets, das von den Containerschiffen angefahren wird.  […] weiter

Hessen: Verkehrsunfall am Limes?

Bei Wallau in der Gemeinde Hofheim am Taunus, entdeckte ein ehrenamtlicher Mitarbeiter aus dem Main-Taunus-Kreis 2019 das Fragment eines bronzenen Jochaufsatzes, der seiner Form nach als limeszeitlich eingeordnet werden kann. Erhalten ist die 9 cm breite Jochgabel, die als Zügelführung bei antiken Fuhrwerken diente.  […] weiter

Berlin – Glaubenszeugnisse vom ­Molkenmarkt

Im Februar 2019 begann das Landesdenkmalamt Berlin mit archäologischen Untersuchungen im Bereich des historischen Molkenmarktes. Anlass der sich in den nächsten Jahren fortsetzenden Großgrabung ist das Vorhaben des Berliner Senats, vier große Wohnblöcke am ehemaligen Standort alter Quartiere zu errichten. […] weiter

Nordrhein-Westfalen – Keltischer Wagen auf dem Berg?

Der lizensierte Sondengänger Wolfgang Poguntke begeht im Auftrag der LWL-­Archäologie für Westfalen Wallburgen des Sauerlandes, darunter den »Weilenscheid« bei Lennestadt-Elspe im Kreis Olpe, der Funde der Mittel- bis Spätlatènezeit liefert. Nun barg Poguntke ein einzigartiges Stück aus dem Humus: einen bronzenen Zügelführungsring, der wohl Teil eines Jochs für einen Wagen war.  […] weiter

Bayern – Lieber mit Biber

Der Aufmerksamkeit eines Spaziergängers in Dietfurt a. d. Altmühl ist die Entdeckung eines spektakulären Schmuckdepots zu verdanken. Der Hort musste umgehend im Block geborgen werden. Die Freilegung brachte unter anderem urnenfelderzeitliche Bronzedrahtgehänge mit Biberzähnen, Glas- und Bernsteinperlen hervor.  […] weiter