Zeitreise ins 15. Jahrhundert – außergewöhnlicher Fund auf der Grabung Molkenmarkt

Auf dem Großen Jüdenhof wurde im Rahmen der laufenden Grabung Molkenmarkt (Landesdenkmalamt Berlin) ein außergewöhnlicher Fund gemacht. Ein Holzbauwerk aus der Zeit um 1400 war offenbar in kurzer Zeit verfüllt worden und barg eine Fülle von Material. Die Anzahl und die Vielfalt der geborgenen Funde sind für Berlin einzigartig. […] weiter

Hybrides Megalithgrab in Nordrhein-Westfalen

Im Rahmen des Projekts »Megalithik in Westfalen« fanden minimal­invasive Ausgrabungen am spätneolithischen Megalithgrab Beckum II statt. Das Grab gehört zur sogenannten Beckumer Gruppe, für die seit Langem eine Art Hybridstellung zwischen der Trichterbecherkultur im Norden und der Wartbergkultur im Süden postuliert wurde. Konkrete Beweise hierfür fehlten jedoch bislang. […] weiter

Enthauptet im Kloster

Die geplante Sanierung des »Ernestinums«, das auf dem Gelände des etwa 1238 gegründeten und 1529 aufgehobenen Franziskanerklosters in Altenburg steht, machte archäologische Untersuchungen erforderlich. Dabei kamen die Skelette dreier Individuen zutage, die Spuren von Enthauptung trugen. […] weiter