Das Geheimnis von Frauenchiemsee

Das Geheimnis von Frauenchiemsee

Ein Meditationsseminar wird für Regina zur psycho- und spannungs­geladenen Zeitmaschine. Bei ihrer Ankunft sind es Visionen, die sie in die Zeit Tassilos III. versetzen. Erst noch kaum verständlich, lüftet sich der Schleier über dem historischen Kontext der Konflikte zwischen den bayerischen Herzögen aus dem Haus der Agilolfinger und den Karolingern Karls des Großen. Ein Geheim­nis aus dieser Zeit bringt die Protagonistin mit einem Archäologen sowie einem Arzt und dem Erben einer Insel-Familie zusammen. Alle versuchen aus verschiedenen Beweggrün­den, ebendieses Geheimnis zu lüften, was für eine spannende Entwicklung mit dramatischem Finale sorgt. Fantastischer Plot und historische Figuren. Die regionalen Kontexte sind packend miteinander verflochten. Der Autorin gelingt es, Archäologie und Geschichte ohne überflüssige »Verfälschungen« zu integrieren, wodurch man beim Lesen auch einen guten Einblick in eine bedeutende Epoche gewinnt. Empfehlenswert! | Matthias Knaut

Produktdetails

Das Geheimnis von Frauenchiemsee

Angela Weidmann
Breitbrunn: Chiemgauer Verlagshaus 2020, 224 S., 12,90 Euro