Neue Entdeckungen im „Sibirischen Tal der Könige“

Archäologen, die im "Sibirischen Tal der Könige" am Fluss Ujuk graben, haben die Entdeckung eines Grabhügels bekannt gegeben, der prunkvolle Beigaben aus der Zeit vor 2500 Jahren enthält. Die Ausgrabungen wurden von einem polnisch-russischen Team der Jagiellonen-Universität in Krakau und des Staatlichen Eremitage-Museums in St. Petersburg durchgeführt. Die Forscher untersuchten ein Gräberfeld im Urano-Ujukska-Tal im Norden Tuwas, einer autonomen Republik in der Russischen Föderation, das als "Sibirisches Tal der Könige" bekannt ist,  […] weiter

Die Rätsel des Gräberfeldes Ust-Kamyshta 1 in Chakassien

Die archäologische Sayan-Expedition der Russischen Akademie der Wissenschaften fasst die vorläufigen Ergebnisse der Ausgrabungen des Gräberfeldes Ust-Kamyshta 1 im Bezirk Askizskiy, Republik Chakassien, zusammen. Das Gräberfeld besteht aus einer großen Anzahl von Grabhügeln, die von den Völkern hinterlassen wurden, die das Minussinsker Becken in der Jungsteinzeit bis zur Zeitenwende (vor 5000-2000 Jahren) besiedelten.  […] weiter

Gräberfeld aus später Bronzezeit in Denges entdeckt

Im Frühjahr 2019 wurde bei archäologischen Untersuchungen, die vom kantonalen Amt für Archäologie im Rahmen einer Umweltverträglichkeitsstudie gefordert wurden, eine neue frühgeschichtliche Stätte in Denges auf dem Gelände eines künftigen Depots der Verkehrsgesellschaft Morges-Bière-Cossonay (MBC) entdeckt. Etwa hundert archäologische Strukturen sind bereits identifiziert worden. […] weiter

Ein bronzezeitliches Gräberfeld in Ungarn

Die Menschen der Vatya-Kultur im heutigen Ungarn (ca. 2200–1450 v. Chr.) pflegten die Verstorbenen einzuäschern, was die Analyse der menschlichen Überreste aus bioarchäologischer Sicht erschwert. In der aktuellen Studie setzten die Autoren neue osteologische Probenahmestrategien ein, um mehr über die Menschen zu erfahren. Grab 241 war von besonderem Interesse: Dieses Grab enthielt eine Urne mit den verbrannten Überresten einer erwachsenen Frau und von zwei Föten sowie wertvolle Grabbeigaben. […] weiter