2000 Jahre alte menschliche Überreste und Tieropfer in Dorset gefunden

Archäologiestudenten der Universität Bournemouth haben in einer kürzlich entdeckten eisenzeitlichen Siedlung in Dorset die Überreste von prähistorischen Menschen und Tieropfern gefunden. Sie stammen aus der Zeit um 100 v. Chr., also lange vor der römischen Invasion in Britannien. Die Entdeckung von Menschen, die an diesem Ort lebten, und von Gegenständen aus ihrem Alltag liefert faszinierende neue Hinweise auf die Lebensweise in der Eisenzeit. […] weiter

Gräberfeld von Elsloo: Erforschung von Grabbeigaben wirft neues Licht auf traditionelle Rollen

Neue archäologische Untersuchungen von Grabbeigaben und Skelettmaterial aus dem ältesten Gräberfeld der Niederlande zeigen, dass die Rollenverteilung zwischen Mann und Frau vor 7.000 Jahren weniger traditionell war als bisher angenommen. Anhand der Verbrennungsreste konnten die Forscher das Geschlecht und das Alter einiger Verstorbener bestimmen. Daraus konnten sie schließen, dass Pfeilspitzen aus Feuerstein und Steinäxte, die traditionell Männern zugeschrieben werden, auch häufig in Frauengräbern auf dem Elsloo-Feld gefunden werden. […] weiter

Réseau de la Licorne – Große bronzezeitliche Grabhöhle in der Charente entdeckt

In der Charente in Frankreich wurde eine über einen Kilometer lange Grabhöhle entdeckt. Die Verwendung des Höhlensystems geht auf die Bronzezeit (2200–800 v. Chr.) zurück und weist menschliche Aktivitäten über mehr als ein Jahrtausend aus. Jetzt, nach 2500 Jahren, betraten Menschen zum ersten Mal wieder den Höhlenkomplex. Die Höhle enthält gut erhaltene menschliche und tierische Überreste, Abdrücke von Kinderfüßen und zahlreiche andere Funde und Befunde. "Als ob die letzten Bewohner den Ort gerade erst verlassen hätten", sagt das französische Kulturministerium. […] weiter

Außergewöhnliche Steintrommel aus der Blütezeit von Stonehenge in einem Kindergrab in East Yorkshire gefunden

Bei dem außergewöhnlichen Fund handelt es sich um eine 5000 Jahre alte Steintrommel, eine Kalksteinskulptur, die auf einem Landgut in der Nähe des Dorfes Burton Agnes in East Yorkshire entdeckt wurde. Die Skulptur wurde bei einer Routinegrabung von Allen Archaeology im Rahmen eines Bauplanungsprozesses im Jahr 2015 ausgegraben und ist seitdem Gegenstand umfangreicher Forschungs- und Konservierungsarbeiten gewesen. Dank dieser Arbeiten kann sie nun der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Die Forschungen haben bestätigt, dass es sich um eines der bedeutendsten archäologischen Objekte handelt, die jemals auf den britischen Inseln gefunden wurden. Diese bemerkenswerte neue Entdeckung wird nun im Rahmen der Ausstellung "Die Welt von Stonehenge" des Britischen Museums, die nächste Woche eröffnet wird, zum ersten Mal öffentlich ausgestellt. […] weiter

Die älteste Bestattung eines kleinen Mädchens in Europa

Das in einer Höhle in Ligurien gefundene kleine Mädchen mit dem Spitznamen "Neve" lebte vor etwa 10.000 Jahren. Sie war zum Zeitpunkt ihres Todes zwischen 40 und 50 Tage alt und wurde zusammen mit Beigaben aus Anhängern und Perlen begraben. Die Entdeckung wirft ein Licht auf die Sozialstruktur und das Bestattungs- und Ritualverhalten von Jägern und Sammlern im frühen Mesolithikum.  […] weiter

Bronzezeitlicher Baumsarg in Lincolnshire entdeckt

Ein Baumsarg aus der frühen Bronzezeit wurde zufällig bei Arbeiten auf dem Golfplatz von Tetney in Lincolnshire gefunden. Er enthielt die Überreste eines Mannes, der vermutlich vor 4.000 Jahren lebte, und eine perfekt erhaltene Axt. Das organische Material wurde in der feuchten und luftlosen Umgebung des ausgehöhlten Baumstamms konserviert. Dies kann uns Aufschluss über die Pflanzen geben, die zur Polsterung des Leichnams gewählt wurden, und sogar über die Jahreszeit, in der dieser Mann zur Ruhe gelegt wurde. […] weiter

Außergewöhnliche Bestattung der Frühbronzezeit in Friedrichsschwerz entdeckt

Eine außerordentliche Überraschung stellt ein Säuglingsgrab der entwickelten Aunjetitzer Kultur (ab etwa 2000 bis 1550 vor Christus) dar, das kürzlich bei archäologischen Untersuchungen im Vorfeld des Ausbaus der Autobahn A 143 bei Friedrichsschwerz (Stadt Wettin-Löbejün, Saalekreis) zu Tage kam. Die runde, steinumstellte Grabgrube barg zudem eine bronzene Armspirale in Erwachsenengröße. […] weiter