Eine neolithische Siedlung auf Korsika

Auf der Insel Pietra in der Gemeinde L'Île Rousse im ehemaligen Département "Haute-Corse" im norden der Insel Korsika hat das Inrap (französische Abkürzung für "Nationales Institut für präventive archäologische Forschung") vor kurzem jungsteinzeitliche Überreste auf der Trasse der Straße zum Leuchtturm freigelegt. […] weiter

Wichtige archäologische Entdeckungen in Notre-Dame de Paris

In der 2019 abgebrannten Kathedrale Notre-Dame de Paris wurden spannende archäologische Entdeckungen gemacht. Im Rahmen der Wiederaufbauarbeiten wurden Grabungen durchgeführt, bei denen ein mittelalterlicher Bleisarkophag und bemalte Skulpturteile des 13. Jahrhunderts ans Tageslicht kamen. […] weiter

Réseau de la Licorne – Große bronzezeitliche Grabhöhle in der Charente entdeckt

In der Charente in Frankreich wurde eine über einen Kilometer lange Grabhöhle entdeckt. Die Verwendung des Höhlensystems geht auf die Bronzezeit (2200–800 v. Chr.) zurück und weist menschliche Aktivitäten über mehr als ein Jahrtausend aus. Jetzt, nach 2500 Jahren, betraten Menschen zum ersten Mal wieder den Höhlenkomplex. Die Höhle enthält gut erhaltene menschliche und tierische Überreste, Abdrücke von Kinderfüßen und zahlreiche andere Funde und Befunde. "Als ob die letzten Bewohner den Ort gerade erst verlassen hätten", sagt das französische Kulturministerium. […] weiter

Auf den Spuren der Bauern von Montpellier

In Montpellier ermöglicht eine Ausgrabung des Inrap, des staatlichen Instituts für Präventivgrabungen in Frankreich, die Untersuchung der Entwicklung der landwirtschaftlichen Praktiken und der Art der Landnutzung während der letzten fünf Jahrtausende: Es fanden sich Felder, Wege, Weinberge, Obstgärten, Viehbestand, aber auch die Keller einiger Häuser und die Gräber einiger dieser Landwirte. […] weiter

Diatretglas in Frankreich ausgegraben – in Mainz restauriert

Einzigartiges Glasgefäß aus spätrömischer Zeit kehrt nach Abschluss der fünfmonatigen Restaurierungsarbeiten wieder nach Frankreich zurück. Der stark fragmentierte, aber nahezu vollständig erhaltene, gläserne Netzbecher stammt aus spätrömischer Zeit und wurde 2020 bei Grabungsarbeiten im französischen Autun entdeckt.  […] weiter